Artikel
2 Kommentare

Ich arbeite auf einer kinderonkologischen Station

Vorwort von Petra Sood, Geschäftsführerin bei Kulmine: Diese fabelhafte Frau kenne ich schon lange! Seit fast 20 Jahren darf ich durch ihre Erzählungen erfahren, wie sie arbeitet, voller Hingabe, mit Verständnis und Mitgefühl, aber ohne mitzuleiden. Es ist definitiv Berufung. So stark sie lieben kann, so kann sie schimpfen und sich empören und nicht nur das, sie kämpft für die Kinder und Jugendlichen, wo es nur möglich ist. Und auch dabei achtet sie auf ihre Grenzen.   Weiterlesen

Artikel
0 Kommentare

Stofftaschentücher von Kulmine: Darum liebe ich sie

Unsere Kundin Nicoleta meldete sich vor ein paar Tagen auf unseren Bericht von Carolin über aus Kulmine-Stoff angefertigten Alltagsmasken. Nun hat sie sich die Zeit genommen und ihre eigenen Erfahrungen beim Nähen von Masken aus Kulmine-Taschentüchern in diesem Beitrag zusammengefasst.

„Grundsätzlich denkt mein Mann im Voraus. Am Anfang des Jahres, als die Corona-Zahlen rasch stiegen, fragte er mich, ob ich ihm eine Mund-Nase-Bedeckung nähen könnte. Damals gab es noch   Weiterlesen

Artikel
0 Kommentare

Gebor(g)en mit Kulmine im Wochenbett und darüber hinaus: kuschelige Einlagen und angenehme Still-Pads

Auch wenn ich theoretisch wusste, wie sich der Körper während und nach der Geburt verändert, war es dann etwas völlig anderes, es erleben zu dürfen. Der ungewohnt starke Wochenfluss, Geburtsverletzungen und die Brüste, die sich auf ihre neue Aufgabe einstellten, sorgten für so manche emotionale Überraschung. Besonders am Anfang war es wohltuend, kühlende Kompressen auf den flauschigen Kulmine-Einlagen zu tragen und beim Sitzen gut gepolstert zu sein. Die anfangs sehr empfindlichen Brüste   Weiterlesen

Artikel
2 Kommentare

Überall Vulven! Buchvorstellung Mithu M. Sanyal: VULVA

Seit langem steht Petra Sood im Austausch mit der Autorin Mithu M. Sanyal, aus deren kulturhistorischer Doktorarbeit 2009 das Buch “VULVA. Die Enthüllung des unsichtbaren Geschlechts” hervorging. Die Kulmine-Gründerin ist schlicht begeistert von dem Werk:

“Es ist eines der dichtesten Sachbücher, die ich überhaupt je gelesen habe. Höchstens zehn Seiten habe ich auf einmal geschafft. So viel spannendes Wissen! Und gleichzeitig unterhält es und bietet echten Lesegenuss.”

Die   Weiterlesen

Artikel
0 Kommentare

Die Vulvina braucht nur Wasser!

Immer mal wieder gebe ich Beratungen, bei denen es um Beschwerden der Vulvina geht. Manchmal kommt in den Gesprächen heraus, dass die Vulvina mit Seife gewaschen wird. Daraufhin empfehle ich, was ich in jeder Beratung empfehle: Für die Vulvina sollte nur Wasser zur Reinigung verwendet werden.

Die Reaktionen auf diesen Ratschlag sind zunächst oft ungläubig. Wird denn alles sauber? Riecht die Vulvina dann nicht? Kann das reichen? Ja! Es reicht und es wird ihr damit vermutlich viel besser gehen   Weiterlesen

Artikel
0 Kommentare

Ein Interview mit Ingeborg Stadelmann – Autorin von Die Hebammen Sprechstunde

Ingeborg Stadelmann – Hebamme, Autorin und Unternehmerin – und Petra Sood – Geschäftsführerin von Kulmine – sind sich nie persönlich begegnet, haben aber viele gemeinsame Hintergründe … und sind oft auf ähnlichen Pfaden unterwegs. Ingeborg Stadelmann lernte auf einem Kongress die Produkte von Kulmine – damals DIE VIVAS – an einem Infostand kennen und war 1994, also gerade ein Jahr nach der Gründung von Kulmine, die Erste, die in einem Buch über Kulmine schrieb.

   Weiterlesen

Artikel
0 Kommentare

Über Masken aus Kulmine Stoff

Hallo liebe Petra,
ich wollte mal wieder was von mir hören lassen.
Schau mal, im Anhang schicke ich dir zwei Bilder von Masken mit Kulmine Molton und Satin. Es ist ein Draht als Nasenstück vernäht und eine Tasche für Filter gibt es auch.

Ich habe von dieser Variante einige gemacht und eine weitere etwas aufwändigere. Von der Letzteren muss ich noch ein Foto machen wenn ich dazu komme, die habe direkt bei meiner Schwester in Bonn gelassen. Zwei habe ich behalten und die anderen verschenkt an   Weiterlesen

Artikel
6 Kommentare

Schwangerschaft und Geburt in Zeiten von Corona

„Reg Dich nicht auf, ist schlecht für’s Kind“ – das ist vermutlich der Satz, den ich in meiner Schwangerschaft bislang am meisten gehört habe. Doch das mit der Ruhe finde ich aktuell durchaus herausfordernd, denn da ist ja dieses kleine Detail einer Pandemie mit neuerlich wieder steigenden Infektionszahlen, das mich umgibt und sich gravierend auf die Rahmenbedingungen meiner Schwangerschaft auswirkt. Während sich sowohl Ärzt:innen, Geburtshelfer:innen wie auch mein komplettes soziales Umfeld darin einig sind, dass Ruhe und Entspannung in diesen Monaten doch das wichtigste für mich und mein ungeborenes Kind wären, sorgen die Corona-Regeln für Praxisbesuche, Schwangerenbetreuung und Entbindung nicht nur für ein erhöhtes Stresslevel, sondern drehen ganz nebenbei auch in Hinblick auf Geschlechtergerechtigkeit das Rad der Zeit gehörig zurück.

(Um den ganzen Artikel zu lesen, klicke auf die Überschrift.)

Hannah • Beim Grünschnack, der nachhaltige Wochenmarkt in Hamburg.
Artikel
0 Kommentare

Hannah • Kulmine ist für mich viel mehr als eine Arbeitsstelle

Ich bin Hannah, 23 Jahre alt und seit 2016 bei Kulmine. Ich habe schon die unterschiedlichsten Tätigkeiten übernommen, und alle haben mir wahnsinnig viel Spaß gemacht. Besonders gerne mag ich es, in Projekten zu arbeiten. Zum Beispiel habe ich eine Workshopreihe entwickelt, die bisher hauptsächlich an der Uni und der Hochschule Osnabrück stattgefunden hat und nun auch in Unverpackt-Läden angeboten wird.

[Weiterlesen]