Artikel

Schwämmchen ohne Probleme einführen

Ich kannte immer nur Tampons und hab sie von Anfang an benutzt. Das Einführen war an manchen Tagen sehr schmerzhaft für mich. Aber Plastik Binden waren mir immer nur unangenehm. Auf Kulmine bin ich gestoßen, als ich ins NFP-Forum gekommen bin und die Seite von Kulmine gefunden hab. Am Anfang war ich ziemlich skeptisch, aber durch die vielen positiven Nachrichten habe ich mir dann doch etwas bestellt. Meine erste Bestellung waren Levantiner Menstruationsschwämmchen Set A und 3 Stoffbinden klassisch in mini und midi. Das kleinste Levantiner hab ich gleich in ein Essig-Wasser-Gemisch gelegt. Nach einem Tag habe ich es mit Wasser ausgespült und getrocknet. Also musste ich nur noch auf meine Mens warten.
Die erste Mens mit Schwämmchen: Das Einführen war wirklich sehr einfach und angenehm. Man merkt sie wirklich überhaupt nicht. Das Wechseln ist nur leider der einzige Nachteil an den Schwämmchen. Wenn man unterwegs ist und kein eigenes Waschbecken auf der Toilette hat, finde ich es blöd mit dem Wechseln. Aber zu Hause gar kein Problem.
Wenn man das Schwämmchen nicht sofort findet, sollte man mit dem Beckenboden einfach ein bisschen nachhelfen und schon kann man es mit 2 Finger greifen. (Wenn es schon sehr voll ist, muss man es entsprechend vorsichtig herausnehmen, damit keine Blut herum tropft.)

Die Schwämmchen spüle ich einfach nur mit kalten Wasser aus und danach mit heißem nach, um Gewebereste zu entfernen. Wenn alles sauber ist, kann man es ohne Probleme wieder einführen.