Artikel
0 Kommentare


Körperlich

  • Mein Erleben der Menstruation hat sich stark verändert. Ich habe erst jetzt erfahren, wie die Konsistenz des Bluts ist, dass es nicht immer gleich ist, etc …
  • Die Blutungen sind geringer geworden
  • Ganz ehrlich: ich hatte nie Probleme mit der Unreinheit meines Blutes, Ekelgefühl, etc. Trotzdem habe ich bei meiner Mens Bauchschmerzen, gehört wohl einfach dazu. Aber seit meiner Ernährungsumstellung ist das nichts, was Sex vor der Mens oder ein warmes Bad nicht lösen könnte. Durch Kulmine habe ich aber endlich keinen unangenehmen, künstlichen Duft mehr und ein super angenehmes und weiches Tragegefühl, wodurch ich mich geborgen fühle.
  • schwitze nicht mehr
  • Der Tragekomfort macht die Menstruation viel angenehmer.
  • Ich sehe besser, in welcher Intensität die Mens abläuft.
  • Keine Angst mehr, dass es stinken könnte, wenn ich mal nicht rechtzeitig wechseln kann.
  • An den starken Tagen mag ich das Gefühl des herausrinnenden Blutes nicht, daher nutze ich meine Menstasse und eine Stoffslipeinlage als Sicherung. Sobald der Fluss sich verringert, bleibt es bei Stoffbinden oder -einlagen, und dann fühlt sich das gut an. Da der Stoff sich auch mit Blut gut anfühlt, ist das sehr viel angenehmer als bei Wegwerfslipeinlagen.
  • Durch das Ausbleiben der Krämpfe ist die Menstruation sehr angenehm geworden. Ebenso durch das schöne Gefühl, eine kuschlige Stoffbinde verwenden zu können.
  • Ich hatte auch vorher gefühlt kein Problem damit, aber mit den Stoffbinden ist es trotzdem noch besser. Außerdem hatte ich früher während der Regel oft leichte lokale Reizung und war schmerzempfindlicher, das ist jetzt weg.
  • sind sehr weich, sehr angenehmes Gefühl
  • Die Stoff-Slipeinlagen sind bequemer und angenehmer zu tragen, das ist sehr positiv und macht die Menstruations insgesamt angenehmer.
  • Wenn ich die Stoffslipeinlage verwende, riecht es weniger.
  • Ich bin entspannter und habe weniger Schmerzen.
  • Es müffelt nicht mehr wie bei Tampons oder Wegwerfbinden und ich fände es toll, wenn noch viel mehr Menschen von dieser Möglichkeit erfahren würden.
  • Früher: sehr starke Schmerzen, große Angst auszubluten (ist auch passiert …), unangenehmer Geruch (den ich unbedingt verbergen wollte). Jetzt: wesentlich weniger Schmerzen, Gefühl von Sicherheit in Bezug aufs Ausbluten (dank Maxiflügelbinde), kein unangenehmer Geruch mehr!
  • weniger Schmerzen, kürzere Regel, kein Trockenheitsgefühl wie bei Tampons
  • weniger Sorgen wegen Infektionen und ein besseres Gefühl
  • mobiler, da weniger Schmerzen
  • Spüren des Fließens als angenehmes Lustgefühl


Psychisch

  • Die Menstruation gehört mehr zum Leben dazu, ich blende sie nicht aus
  • Man ekelt sich nicht mehr vor einer vollen Binde, sondern die Mens ist etwas ganz natürliches.
  • Ich bin jetzt entspannter
  • Ich denke nicht so oft daran, dass ich meine Tage habe, da man die Binde weniger merkt.
  • Angenehmerer und selbstbewussterer Umgang mit der Mens – auch traue ich mich mittlerweile darüber zu sprechen, wenn ich menstruiere und deswegen vielleicht etwas körperlich eingeschränkt bin oder Schmerzen habe – wegen der Mens (ein natürlicher Vorgang) sollte sich keine menstruierende Person schämen müssen. Außerdem kein Ekelgefühl mehr bei Mensblut.
  • Der direkte Umgang mit der Blutung macht mir immer wieder bewusst, dass ich noch fruchtbar bin, und das erfreut mich.
  • Ich denke viel liebevoller und wertschätzender über meinen Körper und freue mich jedesmal über die schönen Produkte.
  • Ich habe nun ein besseres Gespür für die Vorgänge.
  • Meine Menstruation ist ein schöner, integrierter Teil von mir geworden.
  • Ich habe meine Kulmines noch nicht so lange und konnte sie bisher erst während einer Mens testen, aber ich fühle mich damit meinem Körper viel näher. Mit Wegwerfbinden und Tampons habe ich die Menstruation meist als etwas Lästiges wahrgenommen, das meinen Alltag stört. Mit den Stoffbinden habe ich eher das Gefühl, dass die Mens ein Teil meines Lebens ist, den ich zwar nicht immer schön finde, aber der doch einfach dazugehört und den ich so annehmen kann.
  • Es fühlt sich natürlicher an als mit Wegwerfprodukten.
  • Entspannter, natürlicher und freier, kein Stressgefühl (wie z.B. wenn der Cup nicht aufgehen will)
  • ich fühle mich wohler als mit Wegwerfprodukten
  • wertschätzenderer Umgang
  • positives Verhältnis, ich freue mich, wenn ich die schönen Produkte verwenden kann
  • Es fühlt sich gut an, wieder (leider erst mit Mitte 30) ein gesundes Verhältnis zum eigenen Körper zu bekommen.
  • Ich fühle mich körperlich und seelisch viel wohler. Jetzt finde ich meinen Zyklus sehr spannend, ich beobachte iund erlebe ihn gern. Ich bin neugierig und offen geworden. Ja, jetzt mag ich meine Menstruation, sie ist ein Neubeginn und eine Erinnerung, zur Ruhe zu kommen (Ruhe brauche ich während der Tage weiterhin, sehe das aber positiv).
  • Ich erlebe die Menstruation „unverfälscht“.
  • Ich freue mich auf meine Mondzeit und hoffe, dass sie noch lange mein Leben bereichert.
  • Mit der Menstasse war mein Mens-Erlebnis schon positiv, jetzt ist es das noch mehr. Die Menstasse nutze ich nur noch selten, zum Sport oder um bspw. lange Zugfahrten zu überbrücken. Mit Kulmines fühle ich mich so geerdet und vollkommen mit meiner Mens verbunden.
  • Ich bin die ganze Zeit bei mir, ich liebe es, die Kulmines zu waschen, ich fühle mich besonders, ich lerne meine Blutungsstärke immer genauer kennen (ich weiß genau, wann was rauskommt). Es ist liebevolle Körperpflege über den Körper hinaus – das Blut geht nicht in den Müll, sondern wird von meinen Händen ausgewaschen.
  • Ich kann mich meiner Menstruation viel besser liebevoll hingeben, da sie nun nicht mehr „im Müll landet“.
  • Kaum zu glauben, aber ich freue mich immer wieder darauf, meine Tage zu bekommen, um die Kulmines benutzen zu können, weil ich mich damit richtig wohl fühle! Ich nehme meine Blutung, auch die Blutungsstärke, bewusster wahr und ich habe eine positive Einstellung dazu.
  • Während der Periode ist meine Blutung nicht mehr rund um die Uhr präsent, einfach weil die Produkte nicht spürbar sind und sich so nicht ständig in Erinnerung rufen.


Handling

  • Es ist ein Vorteil, nicht ständig an Tampons etc. denken müssen
  • Es ist jetzt mehr Aufwand: Lunette auswaschen, Binden waschen…
  • Der Stress, genug der richtigen Produkte im Haus zu haben ist weggefallen.
  • Ich komme mit einer Faltbinde über den Tag, sodass ich kein Material dabeihaben und wechseln muss.
  • Es macht einfach Spaß, die Sachen zu waschen und dann wieder für die nächste Menstruation schön zusammen zu legen.
  • Unterwegs trage ich einen Menscup und fühle mich mit Kulmines zusammen so sehr sicher. Sobald ich zuhause bin trage ich nur noch die Kulmines und wechsle sie öfter. In meinem Beruf kann ich nicht so oft die Kulmines wechseln, wie ich es gerne möchte, und daher greife ich dabei auf den Cup zurück. Verändert hat sich mein Wohlgefühl während der Mens. Bevor ich Kulmines hatte, benutzte ich als Backup zum Cup Bio-Wegwerfslipeinlagen und da sind die Kulmines viel angenehmer.
  • Kein Müll, dadurch kein unangenehmer Badmüll, keine Tampons in der Handtasche, kein Tampongefühl – ich fühle mich regelrecht befreit!
  • Ich trage Kulmine täglich, weil es einfach angenehm ist und sie heißer gewaschen werden können als Unterhosen. Die Menstasse in Kombination mit Kulmine ist unschlagbar.
  • Ich muss nicht ständig daran denken, wann ich das Menstruationsprodukt wechseln muss und habe so mittlerweile auch meinen Hausmüll stark reduziert. Außerdem habe ich somit auch keine Folienprodukte mehr (Folienverpackung um den einzelnen Tampon herum), die sich ansammelt. Ich mag keine Plastikverpackungen.
  • Ich spüre einfach noch viel intensiver meine Mens (positiv) und merke immer rechtzeitig, wann ich eine Slipeinlage benötige oder lieber eine Stoffbinde brauche.
  • Die größte Veränderung war die Umstellung auf eine Menstasse. Ich nutze die Slipeinlagen und Binden als Backup hierfür. Das war für mich zunächst ein großer Rückschritt, was den Komfort und das Sicherheitsgefühl bei meiner Menstruation angeht. An Tampons war ich gewöhnt und hatte damit keine Probleme, was Gesundheit oder Handhabung betrifft, sondern habe mich aus Umweltgründen dafür entschieden. Und tatsächlich würde ich auch lieber komplett auf Slipeinlagen und Binden verzichten – ich habe noch keine gefunden, die mir nicht so ein „Windelgefühl“ bereiten. Aber ich habe verschiedene ausprobiert und Kulmine definitiv als die besten erlebt. Dabei fühlen sich Wegwerfbinden und Slipeinlagen nicht besser an, aber aus meiner Erfahrung eben auch nicht viel schlechter. Im Gegenteil: dass sie meist deutlich dünner sind, ist ein Vorteil.
  • Es ist nervlich viel anstrengender geworden. Es erfordert auch wesentlich mehr Organisation und zeitliche Durchplanung. In den ersten Tagen nehme ich Schwämmchen: Diese würde ich nicht in einem fremden Waschbecken ausspülen wollen, da es eine sehr blutige Angelegenheit ist. Allgemein ist das Ausspülen von Schwämmchen, Stoffbinden und Stoffslipeinlagen sehr unangenehm. Auch finde ich das Tragegefühl von Stoffbinden unangenehm (je dicker, desto unangenehmer), während das Tragen von Stoffslipeinlagen eigentlich okay ist.


Keine Veränderung

  • gar nicht
  • bisher nicht
  • Da ich erst nach der Menopause darauf aufmerksam wurde, kann ich diese Frage nicht beantworten
  • Gar nicht. Meine Menstruation hat mich noch nie sonderlich beschäftigt. Hab ich einfach.
  • Ich gehe schon immer sehr offen mit der Mens um – hatte noch nie ein Problem damit


Sonstiges

  • allgemein positiver besetzt
  • In Kombination mit der Menstasse bin ich super happy mit den Kulmines. Bei Zwischenblutungen nutze ich die Kulmine Slipeinlagen, und während der starken Tage die Menstasse und Kulmine-Binde als „BackUp“.
  • Ich vermeide Abfall, das ist das A und O.
  • Ich finde es einfach gut, nicht mehr so viel Müll zu produzieren und wieder etwas zu den natürlichen Ursprüngen zurück zu kehren.
  • Ich kann mir sicher sein, dass auch mit Menstasse an starken Tagen nichts in der Wäsche an Blut zurück bleibt. Es fühlt sich gut an, kaum noch Müll während der Mens zu produzieren (Müll nur in Ausnahmesituationen).
  • Ich bekomme mehr mit, wie viel und wie ich blute.
  • Ich bin sehr zufrieden mit den Levantiner Schwämmchen. Müllvermeidung, keine Leakage, man sieht von außen nichts (kein Rückholfaden), ich fühle mich viel sauberer während meiner Menstruation.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.