Artikel
7 Kommentare

Die Klitoris oder: Das geflügelte Einhörnchen

Jorinde Wiese und ein Klitoris Modell von glitterclit.com

Jorinde Wiese arbeitet zum Thema Klitoris und hat für Kulmine diesen Text geschrieben. Wir wünschen euch viel Freude beim Lesen! 1

Als ich im Sommer 2018 zum ersten Mal die volle Größe der Klitoris sah konnte ich meinen Augen nicht glauben. Die Klitoris war mir bis dahin noch nie in ihrer vollen Größe über den Weg gelaufen.
Die Klitoris, das war für mich bisher der Kitzler, ungefähr erbsengroß, verdeckt durch kleine Hautfalten …

Der Mythos mit der Erbse

Ich habe immer nur die Spitze des Eisberges gesehen, und wusste nicht, dass die Klitoris, die ich kannte, nur das Tüpfelchen auf dem i war, und sich in Wirklichkeit unter diesem kleinen, sehr empfindsamen Kügelchen ein viel größeres Organ verbirgt. Seit 1998 ist die Klitoris durch die Urologin Helen O’Connell vollends erforscht und ihre Größe wissenschaftlich belegt, 30 Jahre nachdem Menschen zum ersten Mal auf dem Mond gelandet sind.
Eigentlich kaum verwunderlich, da unsere Aufklärungsbücher noch immer etwas von einer „Erbse“ erzählen (welche Erbse ist 6-12cm groß?) und das 3D-Modell der Klitoris erst 2016 entwickelt wurde. Selbst nach einem erfolgreichen Medizinstudium hat man große Wissenslücken, wenn es um das Organ der Klitoris geht. Die Annahme die Klitoris sei nur ein kleiner Punkt ist eines der größten Medizinmythen, die sich über die Jahrhunderte gehalten hat.

Klitoris? Nie gesehen!

Es ist übrigens nicht so, dass die Klitoris aus Versehen „vergessen“ wurde. Anatomiker haben schon vor mehreren hunderten Jahren das gesamte Organ gezeichnet, aber sobald klar wurde, dass die Klitoris nichts mit der Fruchtbarkeit zu tun hat, war sie einfach nicht mehr wichtig genug. Bis heute finden Sie eher „Wurmfortsätze“ als korrekte Zeichnungen der Klitoris in Anatomiebüchern.

Die Klitoris, das gelfügelte Einhörchen. Ein Wake-Up-Comedy-Programm auf der Bühne.
Das geflügelte Einhörnchen

Um die Klitoris anderen Menschen leichter zugänglich zu machen, verglich ich sie mit einem geflügelten Einhörnchen und verpackte sie in ein Wake Up Comedy Programm. Das Thema „Klitoris“ ist unglaublich schambehaftet und wer lachen darf, hat keine Zeit sich dabei zu schämen. Mein Plan ging auf. Immer mehr Menschen waren begeisterte Einhörnchen Fans, wollten mehr wissen und verloren das ungute Gefühl welches sie mit dem Wort „Klitoris“ verbanden. Die Klitoris wurde zu meinem Markenzeichen. Es gab aber auch kritische Stimmen. Ein Freund konnte meine neue Entdeckung und meinen Aktivismus überhaupt nicht nachvollziehen: „So what?“, fragte er, als ich ihm von meiner Entdeckung des geflügelten Einhörnchens erzähle.

„So What?“, hallt es in mir nach. Die Klitoris nicht zu kennen, ist für mich wie einen blinden Fleck auf der Landkarte meines Körpers zu haben. Ich habe ein neues Land in mir entdeckt: Klitoria, Land des geflügelten Einhörnchens! Ich spreche jetzt endlich die Sprache dieses Landes und kenne mich mit der Geschichte und der geografischen Lage aus. Es ist doch verrückt, dass ich als Frau Lust empfinden konnte, ohne irgendeine Ahnung zu haben, was da in meinem Körper vor sich ging.

Noch viel verrückter ist es, dass manche Frauen keine Lust empfinden, weil ihnen genau dieses Wissen fehlt! Die Klitoris, nicht die Vagina ist Dreh- und Angelpunkt des weiblichen Orgasmus. Basta. Wir sagen ja auch nicht, dass der Dünndarm einen Orgasmus hat und niemand käme auf die Idee Orgasmuskategorien für einen Penis aufzustellen.

Ihr gehört die Hauptrolle

Natürlich gehört da der eigene Kopf dazu, wie ebenso der/die Partner*in, Fantasien, Übung und vieles mehr. Es kann mir aber niemand erzählen, die Klitoris spiele keine Rolle. Sie spielt die verdammte Hauptrolle! Ja und ich denke, dass es das war, was mich so gefuchst hat, als ich begriffen hatte, dass Freuds These des vaginalen Orgasmus von 1905 über 100 Jahre später mein Sexleben noch so negativ geprägt hat und mir das Gefühl gegeben hat, etwas einfach nicht zu können, was bei anderen scheinbar selbstverständlich klappt. Wie erfrischend ist es da von Forscher*innen wie Dr. Laurie Mintz zu lesen, die ihre eigenen Studentinnen befragt hat und zu dem Ergebnis gekommen ist, dass 95% aller Frauen klitorale Stimulation in welcher Form auch immer brauchen, um zum Orgasmus zu kommen.

Vulva im Wald mit Licht und Schatten
Vulva 2

Je mehr ich mich getraut habe, tiefer in die Materie einzusteigen, desto mehr fiel mir auf, wie viel Unwahres ich über meinen eigenen Körper geglaubt hatte, wie beispielsweise, dass es einen ominösen G-Punkt gibt, oder dass es ein Jungfernhäutchen gibt, dass reißt und sich auflöst. Nicht alle werden die Begeisterung teilen können, die ich in mir spüre, wenn ich über diese Themen rede, aber ich werde trotzdem nicht aufhören, denn mir hat diese klitorale Reise Wissen und Worte gegeben.

Macht die Klitoris sichtbar

Ich bin endlich in der Lage, meinen sexuellen Bedürfnissen Ausdruck zu verleihen, und nicht auf irgendeinen wundersamen Tag zu hoffen, an dem einfach alles klappen wird. Ich möchte Frauen ermutigen, dasselbe zu tun! Es ist eine riesige Ungerechtigkeit, das Wissen um die Anatomie der Frau einzig und allein auf ihre Fortpflanzungsorgane zu beschränken. Was wäre, wenn die Klitoris außerhalb liegen würde? Würde man sie dann anatomisch korrekt darstellen?

P.S. Zwei Sachen möchte ich noch klar stellen:

Nicht nur cis Frauen können eine Klitoris haben. Trans Männer und nicht-binäre Menschen können auch eine Klitoris haben. Die Klitoris bestimmt kein Geschlecht, genauso wenig wie der Penis. Da der Penis und die Klitoris aus den gleichen Schwellkörpern bestehen, die nur unterschiedlich angeordnet sind, kann man auch bei einer geschlechtsangleichenden Operation aus einem Penis eine Klitoris operieren, oder mit Hormonen eine Klitoris zu einem Penis vergrößern. Bei neugeborenen intergeschlechtlichen Kindern kommt es immer noch zu medizinisch unnötigen Operationen an Genitalien. Amnesty engagiert sich dagegen, weil es eine Menschenrechtsverletzung ist. Wer sich für Aufklärung um die Klitoris einsetzt darf Transrechte und die Rechte intergeschlechtlicher Menschen nicht vergessen.

Mir ist bewusst, dass der Penis auch nicht frei von Mythen ist, aber das Funktionskonzept des Penis ist trotzdem weitaus bekannter als das der Klitoris. Es ist eindeutig noch viel Luft nach oben im Aufklärungsunterricht, damit auch Menschen mit Penis ihren Körper voll verstehen können und ihre Lust frei entdecken. Meine Aufgabe ist das aber nicht, das können andere besser.

Möchtest du mehr von Jorinde lesen? Du findest sie (unter anderem) bei Instagram @jorindewiese und bei bajour.ch gibt es ein lehrreiches Klitoris-Quiz von ihr.

  1. Das goldene Klitoris-Modell im Titel-Bild ist von glitterclit.com
  2. Das Vulva-Modell im Wald ist von vielma.at

7 Kommentare

  1. Avatar

    Liebe Jorinde, liebes Kulmina-Team, wo finde ich denn nun Info zur Funktion der Klitoris? Dieser Artikel von Dir, Jorinde, beschreibt viel über bzw. zur Klitoris, nur nicht die genaue Beschaffenheit und Funktionsweise der Klitoris selbst. Ich würde gern mehr darüber erfahren, wo kann ich das tun?

    Antworten

    • Avatar

      Liebe Sarah, Es gibt noch wenig öffentlich zugängliche Information zur Funktionsweise der Klitoris. Ich habe viele Informationen aus den wenigen medizinischen Studien die es gibt zusammengetragen in meinem noch unveröffentlichten Buchmanuskript. Das Buch “Frauenkörper neu gesehen” hilft mit Zeichnungen der Klitoris auch bei Erregung für Verständnis (sie sind aber anatomisch nicht korrekt).
      Eine gute Aufklärungssendung zur Vulva/Klitorie gab es im 3SAT bei Scobelt zu sehen “Vulva Lust und Tabu”: https://www.3sat.de/wissen/scobel/scobel—vulva-lust-und-tabu-102.html

      Antworten

    • Avatar

      Lektüre gibt es von Laura Meritt und Freudenfluss Network: https://www.sexclusivitaeten.net/Neues/Freudenfluss-Die-weibliche-Ejakulation::1292.html
      Wer in Berlin vorbei kommt, der empfehle ich von Herzen Lauras FreudenSalon; jeden Freitag ab 12 h ist das Kauflädchen in Lauras Wohnung geöffnet und es darf gestöbert und probiert werden. Ab 18 h wird zu verschiedenen Themen geplaudert, informiert und ausgetauscht. Regelmäßig zur Weiblichen Ejakulation UND Klitoris.
      Den nur Informationen enthaltenden Newsletter ( = keine Werbung) lohnt es zu bestellen. Gerade jetzt noch wegen der Pandemie-Maßnahmen. Und um keine Veranstaltungen außerhalb Berlins zu verpassen.
      So schön geflügelt, wie die Klit in der arte Doku zu sehen war, kam sie mir in diesem Buch nicht unter. Das könnte jedoch an der fehlenden Buntheit liegen. Deborah Sundahls “Weibliche Ejakulation & G-Punkt” war ihrerzeit DER Augenöffner für mich.
      Über die Geschichte der Klitoris lässt sich in Stephanies Buch “Spritzen!” nachlesen. Letzten Herbst (2019) erschienen.
      Happy SexEd gewünscht!

      Antworten

  2. Avatar

    Liebe Jorinde

    Was ich mich auch frage: wo gehören die Bartholinischen Drüsen in diesem Zusammenhang hin. Von denen wüsste ich nichts, wenn sich bei mir nicht einmal ein Drüsenausgang entzündet hätte und eine der beiden Drüsen daraufhin auf Golfballgröße angeschwollen wäre … mit OP-Fogen … Seither bin ich mir bewusst, dass diese Drüsen, am Vulva-Ende zum Damm hin gelegen, bei genug Erregung Flüssigkeit abgeben …

    … schöne kleine Comedy … werde auch in die Dokus mal reinschauen …

    Liebe Grüße Ute

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.