Artikel
2 Kommentare

26) Spielen, Spielen, Spielen: Draußen gibt es nur Wetter und Kleidung, die nicht dazu passt

Je nachdem wie du die letzten zwei Tage verbracht hast, kann es jetzt passend sein, einfach nach draußen zu gehen.
Weil Aktivitäten im Winter draußen manchmal Kreativität erfordern, hier ein paar Ideen!

• Wenn kein Schnee bei dir liegt – wo kannst du hinfahren und Schlitten­ fahren? Oder, wenn du nicht so lange unterwegs sein willst (und Schnee liegt) – gibt es einen kleinen Hügel in Nähe? Wenn du keinen Schlitten besitzt, such dir ein paar große Plastiktüten raus (endlich ist die Samm­lung von Tüten mal nützlich) und benutze stattdessen diese.

• Veranstalte eine Schnitzeljagd.

• Ein Waldspaziergang mit einem vetrauten Menschen: Für je ungefähr 15 Minuten oder länger dürfen dabei die Augen geschlossen werden und der/die Partner*in führt einen. Später können die Rollen getauscht werden.

• Spiele Verstecken oder Fangen mit verschiedenen Regeln. Wie viele Vari­anten von den beiden Spielen fallen dir noch ein?
(Die Namen sind sicher regional unterschiedlich. Bei uns gab es: A-­fangen, Hoch­fangen, Verste­cken mit „frei“ und ohne…)

• Vielleicht hast du schon öfter was von Geocaching gehört, und nun die Zeit es auch auszuprobieren!

• Mit einem Fotoapparat durch Wald oder Stadt ziehen. Oder Freund­ / Freundin­fotos machen.

• Anstatt eines großen Schneemannes bei einem Spaziergang an verschiede­nen Ecken viele kleine Schneemenschen bauen.

• Bücher, die du verschenken möchtest (da schon ausgelesen) auf einem Spaziergang an einem wetter­geschützten Ort „auswildern“.

• Mauersimse mit gefundenen Naturmaterialien schmücken.

• Auf einer Wiese Muster in den Schnee treten.

• Rücken an Rücken stellen und einen Tannenzapfen oder Schneeball nach oben werfen, so dass der andere es auffangen kann.

• Wer kann heute noch Seilspringen? Wer stolpert gibt das Seil weiter.

• Und wer kann noch Gummitwist? Das Spiel ist mit Winterkleidung eine echte Herausforderung.

• Kreide selbst herstellen und damit ein riesiges Bild auf Asphalt malen.

• Eine Sonnenuhr basteln: Eine Anleitung gibt es bei Rage von Mama Denkt!

• An einem geheimen Ort eine Nachricht für nächstes Weihnachten hinterlassen.

 

2 Kommentare

  1. Ich wollte Danke sagen für diese tollen Denkanstöße im Advent_ure! Für dieses Jahr habe ich noch keine Änderungen umgesetzt, aber immer wieder genau darauf geachtet, was mir gut tat und was nicht. Nächstes Jahr wird Weihnachten anders gestaltet!

    Antworten

    • Nina

      Liebe Julia, was du dieses Jahr gemacht hast, ist die beste Voraussetzunmg für alles andere! Es freut uns, dass dich der Advent_ure dabei unterstützt!

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.