Artikel
2 Kommentare

Mit dem Advent_ure durch die dunkle Jahreszeit – vom 29.11.2018 – 1.1.2019!

Alle Jahre wieder gibt es bei Kulmine ab November (und eventuell auch schon früher), wiederkehrende Witze über meine Liebe zu allem, was mit Weihnachten zu tun hat. Doch bei aller Kritik, die zu Konsumdruck und überhöhten Erwartungen an sich selbst und Familienmitglieder gesagt werden kann (und auch gesagt werden sollte), bin ich doch Jahr um Jahr freudig auf die kommende Stille und Ruhe, genieße diese Vorfreude, höre alte und neue Weihnachtslieder und gucke den ein oder anderen kitschigen Weihnachtsfilm an.
Und manchmal entsteht aus so einer Liebe etwas ganz unerwartetes. Zum Beispiel dann, wenn ich es alle paar Jahre schaffe, Petra und Mela damit anzustecken!

Dann gibt es besondere Weihnachtsaktionen, oder nach unermüdlichen Vorschlägen sogar Adventskalender. Dreimal war ich damit schon erfolgreich.
2012 entstand der Erste. Er wurde Advent_ure getauft und im Rahmen des alten Blogs von Petra Sood veröffentlicht, der ihre damalige Seminararbeit ins Zentrum stellte. Der Advent_ure steht unter einem besonderen Motto: Weihnachtszeit statt Wein-ach-zeit! Neue Impulse für den Advent und darüber hinaus.
Ein anderes Mal erstellte ich eine kleine Zahl von Kulmine-Adventskalendern in dem sowohl der Advent_ure als auch Kulmine-Produkte zusammenfanden.
Und 2016 hatte ich einen Zitate und Gedichte Adventskalender für eine Freundin erstellt, als Mela und ich sehr spontan entschieden, diesen mit Bildern von ihr zu versehen, beides miteinander zu verbinden und auf einem Tumblr zu veröffentlichen. Die Texte greifen verschiedene Etappen meiner Erfahrungen auf, die ich im Laufe der letzten Jahre mit Unterstützung von Petra und ihrem Partner Henk in Seminaren und unterstützenden Gesprächen gemacht habe.

Und dieses Jahr geschah etwas, das noch nie passierte: Petra fragte mich, was ich von der Idee halten würde, den Advent_ure nochmal aufleben zu lassen und auf diesen Blog zu bringen. Was für eine Frage – hatte ich doch die letzten Tage darüber nachgedacht, wie ich das vorschlagen könnte!
Ab dem 29.11.18 gibt es deswegen den Advent_ure also jeden Tag kostenlos auf dem Blog zu lesen. Und weil bei Kulmine alles ein bisschen anders ist, geht unser Abenteuer nicht nur bis zum 24, sondern bis zum 1. Januar.
Die meisten der kommenden Texte sind als Gemeinschaftsarbeit zwischen Petra, Mela und mir entstanden. Er ist deswegen in der “wir-Form” geschrieben. Individuelle Meinungen und Erfahrungen haben wir dann entsprechend unter einzelnen Texten mit unseren Namen kenntlich gemacht.
Aber weil sechs Jahre eine ganz schön lange Zeit sind und seit dem ersten Erscheinen einiges passiert ist, wurden verschiedene Aspekte und Texte aktualisiert oder angepasst. Es lohnt sich also auch für Menschen, die dem Advent_ure vor sechs Jahren folgten, noch mal reinzugucken. 🙂

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.