Artikel
0 Kommentare

Gut durch die dunkle Jahreszeit!

Obwohl die Tage nun wieder langsam heller werden, wird die dunkle und kältere Jahreszeit noch eine ganze Weile weiter gehen. Zum Abschluss des advent_ures geben wir deswegen eine Reihe von Inspirationen, um mit dieser Zeit umzugehen. Auch in diesem Beitrag befindet sich Werbung, für die wir kein Geld erhalten.

Licht: Tageslicht hat einen tatsächlichen und positiven Einfluss auf die Stimmung und Wachheit.
Doch Licht kann auch in die eigene Wohnung gebracht werden! Und zwar durch…

  • Tageslichtlampen mit mindestens 10.000 Lux! Sie sollten spätestens eine Stunde vor dem Schlafengehen ausgeschaltet werden.
  • Besonders helle Glühbirnen: Wer nicht direkt eine Tageslichtlampe kaufen will, kann mit diesen speziellen Leuchten trotzdem Licht in die Wohnung bringen.
  • Das Sonnenglas kommt mit warmem Licht und strahlt Gemütlichkeit aus. Durch einen USB-Schalter kann es auch ohne Sonnenlicht aufgeladen werden.

Wärme: Kälte kostet Energie und kann schlechte Laune machen. Wärme unterstützt und ist auf vielen Ebenen wertvoll. (Unter anderem auch bei Menstruationsschmerzen!) Man kann sie mit spezieller Kleidung unterstützen. Zum Beispiel durch….

  • Warme Unterwäsche aus Seide und/oder Wolle. Wir sind seit vielen Jahren von den Produkten von Engel überzeugt.
  • Nierenwärmer gibt es mittlerweile auch in hübsch – und sie ermöglichen durch die zusätzliche Wärme das Tragen von dünneren Pullovern.
  • Wunderbar bequeme Barfußschuhe  zum Beispiel von den Wildlingen oder Vivobarefoot.
    Durch den aktiveren Einsatz wird der Fuß mehr bewegt und bleibt auch bei Kälte warm – zusammen mit entsprechenden Einlagen.
  • Wollsocken (aus echter Wolle) – es ist der erste Tipp, den Petra gibt und das aus wichtigem Grund. Denn sind die Füße warm, ist schon viel erreicht.

Baden: Neben dem Aspekt von Wärme kann ein Bad auch tiefe Entspannung bringen.

  • Warme Bäder mit Natron können außerdem auch für die Haut wohltuend sein. Natron wird zum Beispiel als Kaiser Natron verkauft und sollte nicht mit Waschsoda verwechselt werden.
  • Wenn keine Badewanne vorhanden ist, können stattdessen warme Fußbäder gemacht werden.
  • Statt Peelingcremes (die teilweise außerdem Mikroplastik enthalten) kann ein Kissmee die Haut sanft und effizient reinigen und kann mehrere Jahre genutzt werden.

Gesundheit

  • Eine ausreichende Versorgung mit Vitaminen und Mineralstoffen kann einen großen Einfluss auf Energie, Stimmung und Gesundheit haben. In vielen Fällen geben Bluttests im Labor oder beim Arzt/bei der Ärztin Auskunft, ob eine Substitution sinnvoll ist.
    In jedem Fall lohnt es sich, Vitamin D testen zu lassen. In diesem Interview von dem Netzwerk Frauengesundheit erklärt Prof. Spitz die Hintergründe. Bei einer Einnahme von Vitamin D sollte außerdem auf eine ausreichende Magnesium Zufuhr geachtet werden.
  • Bei Schnupfen oder dem Gefühl, dass ein Schnupfen kurz bevor steht, kann eine Nasendusche mit Salzwasser wahre Wunder bewirken

Und damit bleibt nun nur noch eines: Wir wünschen allen Mitlesenden ein wundervolles Jahr 2019! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.