Kulmines in Seidenpapier
Artikel
0 Kommentare

Wie eine fiktive Kundin zu Kulmine fand

Sie las im Internet davon. Wo genau, wusste sie gar nicht mehr. Vielleicht war es eine Werbung. Vorstellen konnte sie es sich nicht so wirklich. Die Gründe, die dagegen sprachen, hätten eine lange Liste füllen können und doch …  und doch war da diese eine Sache, die schwerer wog als all die Vorbehalte, die laut und unermüdlich auf sie einredeten. Das, was schwerer wog, war das mit der Umwelt. 

[Weiterlesen]
Artikel
0 Kommentare

Die Geschichte von Kulmine seit 1992 | Teil 2

Kulmine Team – Wir spucken in die Hände!

Die harte Anfangszeit von Kulmine

Unter dem Namen „Kulmine” macht Petra Sood einen Neuanfang. Dabei ist Kulmine von Anfang an finanziell angeschlagen – nicht nur der Rechtsstreit, sondern vor allem die Namensänderung (neues Logo, neue Verpackungen, Etiketten und andere Materialien) ist kostspielig. Ohne die finanzielle und moralische Unterstützung von ihrer Familie und anderen Menschen, die an Petra glauben, hätte Kulmine in den ersten Jahren nicht überleben können. Wichtig in dieser Zeit ist Gisela, die schon damals   Weiterlesen

Motiv Hela für Alle
Artikel
0 Kommentare

Ein wichtiger Hinweis zum Modell Hela

Wir berichten in den sozialen Medien und hier auf unserem Blog immer mal wieder von dem besonderen Engagement zur Hela. In diesem Blogbeitrag erklären wir, wie es dazu kam, dass Kulmine das Schnittmuster für private und soziale Zwecke freigegeben hat und worum wir euch in diesem Zusammenhang bitten.

Das Modell Hela basiert auf den Wünschen einer Kundin – sie trug unsere Faltbinden und wünschte sich eine Faltbinde mit besserem Halt im Slip. Mit dieser Vorstellung ist sie an uns herangetreten   Weiterlesen

Petra Sood bei einem Messestand von DIE VIVAS
Artikel
1 Kommentar

Die Geschichte von Kulmine seit 1992 | Teil 1

Wer das Kulmine-Haus betritt, wird von warmen Farben und Hausschuhen empfangen, Teekochen gehört wie das Händewaschen zum festen Ankunfts-Ritual. Eine ruhige und angenehme Atmosphäre breitet sich in allen Räumen aus, getragen von Stille und fröhlichem Lachen. Unsere Teambesprechungen finden mit einer Tasse Tee in der Hand statt, Einzelgespräche führen wir bei gemeinsamen Spaziergängen. 

Bei Kulmine ist vieles anders

Alles hat seinen Platz, Ruhe und Ordnung bilden den Rahmen für unsere Mitarbeiter:innen, so dass   Weiterlesen

Artikel
2 Kommentare

Kulmine: Grundsätze der Nachhaltigkeit und Sozialen Verantwortung

Dieses Dokument bildet unsere Firmenphilosophie ab und macht deutlich, welche Maßnahmen wir in den Bereichen Umweltschutz und Soziales treffen. Kulmine befindet sich in einem stetigen Prozess des Wandels. In den letzten 28 Jahren ist viel geschehen, und doch gibt es noch immer viel zu tun. Hier versammeln wir Informationen dazu, wo Kulmine aktuell steht.

Zum Dokument als PDF:

Kulmine_Grundsaetze_der_Nachhaltigkeit_und_Sozialen_VerantwortungHerunterladen

Vorwort von Petra Sood

„Das Thema Nachhaltigkeit liegt mir sehr am Herzen, auch beruflich. Kulmine setzt in diesem Bereich Maßstäbe und   Weiterlesen

Eine Teilnehmerin des Projekts von Kwizera in Uganda präsentiert eine Hela Stoffbinde
Artikel
0 Kommentare

Übersicht: Hela-Projekte

Seit dem Menstrual Health Day (MHDay) 2016 ist das Schnittmuster der Kulmine Stoffbinde • Hela für nichtkommerzielle Zwecke frei verfügbar. Den MHDay gibt es seit 2013, er macht auf Themen wie Period Poverty und Tabuisierung aufmerksam.

Nach der Veröffentlichung des Schnittmusters ist viel passiert und weltweit gibt es mittlerweile Projekte, die mit der Hela arbeiten. In dieser Übersicht stellen wir einige davon vor und geben einen Einblick in die Arbeit der verschiedenen Organisationen.

   Weiterlesen

Eine rote Kulmine Slipeinlage steckt in der hinteren Hosentasche
Artikel
0 Kommentare

Die „kleine Schwester“ der Stoffbinde: Wozu Slipeinlagen?

2005 entdeckte ich das NFP-Forum und damit eine riesige Welt von Frauenwissen. Auf diesem Weg kam ich auch zum ersten Mal in näheren Kontakt mit Frauen, die der Meinung waren, dass sie Slipeinlagen brauchten. Sicherlich haben auch Freundinnen von mir Slipeinlagen getragen, aber mit ihnen hatte ich nicht darüber gesprochen. Meine Meinung zu Slipeinlagen: Absolut unnötig! Oder?!

[Weiterlesen]
Artikel
0 Kommentare

Kulmine, der Höhepunkt – leidenschaftlich und weiblich

„Wie kam es eigentlich zu dem Namen Kulmine?“ werden wir oft gefragt

Wusstet ihr, dass am Anfang die Kulmines gar nicht Kulmines hießen? Sondern DIE VIVAS? DIE VIVAS hießen die ersten Stoffbinden, die Petra zusammen mit ihrer Freundin Rosi Weber 1993 auf den Markt brachte. Der Name DIE VIVAS wurde gemeinsam mit einer Werbeagentur erarbeitet und leitete sich von dem Wort Lebendigkeit ab. Was ein schöner Name mit einer schönen Bedeutung, oder? „Wieso heißen die Stoffbinden   Weiterlesen