Artikel
0 Kommentare

Die „kleine Schwester“ der Stoffbinde: Wozu Slipeinlagen?

Eine rote Kulmine Slipeinlage steckt in der hinteren Hosentasche

2005 entdeckte ich das NFP-Forum und damit eine riesige Welt von Frauenwissen. Auf diesem Weg kam ich auch zum ersten Mal in näheren Kontakt mit Frauen, die der Meinung waren, dass sie Slipeinlagen brauchten. Sicherlich haben auch Freundinnen von mir Slipeinlagen getragen, aber mit ihnen hatte ich nicht darüber gesprochen. Meine Meinung zu Slipeinlagen: Absolut unnötig! Oder?!

Meine Meinung war zu dieser Zeit, dass Slipeinlagen ja nur von Leuten getragen werden, die sich von der Werbung überzeugen lassen, dass die Vulvina unsauber sei – und die nicht davor zurückschrecken, noch mehr Müll zu produzieren. Doch mit der Zeit und weiterem Lesen im NFP-Forum erfuhr ich, dass es tatsächlich gute Gründe gibt, Slipeinlagen zu tragen.

Neue Erkenntnisse

Im Austausch mit den Nutzer:innen lernte ich eine ganze Reihe von Gründen für das Tragen von Slipeinlagen kennen:

  1. Häufig verwenden sie Frauen, die einen starken „Ausfluss“ haben. So wird das, was aus der Vagina kommt, streng genommen nur dann genannt, wenn es durch einen Infekt entsteht. Tatsächlich ist es eigentlich Zervixschleim, der von der Unterwäsche aufgefangen wird. Davon kann es je nach Zyklusphase recht viel geben, und manchmal kann er sogar komplett flüssig sein. Das heißt, er läuft wie Wasser aus der Vagina heraus, und das ist natürlich im Alltag nicht so praktisch. Soll man jetzt plötzlich alle paar Stunden die Unterhose wechseln? In diesem Fall kann es wirklich viel einfacher sein, eine Slipeinlage zu verwenden! Gastautorin Jorma hat wegen besonders viel Schleim bis zu fünf Einmal-Slipeinlagen pro Tag gebraucht. Sie schreibt im Kulmine Blogazin über ihre Rettung durch die Kulmine Libelle.
Die Kulmine Slipeinlage Libelle
  1. Es kann eine individuelle Vorliebe sein, Slipeinlagen für ein frisches Gefühl zu benutzen. Ganz besonders, wenn man eine sitzende Tätigkeit ausübt, und auch an heißen Tagen, wenn man leicht schwitzt. Nach einem langen Tag verschafft eine neue Slipeinlage im Handumdrehen ein angenehmes Gefühl, zum Beispiel vor dem Beginn einer Abendveranstaltung. Besonders gut eignen sich Stoffslipeinlagen, denn sie verhindern, dass man sich schnell wieder verschwitzt fühlt
  2. Sehr praktisch sind Slipeinlagen auch während der Menstruation. Wenn man ein innen getragenes Menstruationsprodukt wie etwa Levantiner Schwämme oder eine Menstruationstasse benutzt, kann die Slipeinlage kleine Mengen Menstruationsflüssigkeit, die vielleicht doch durchkommen, auffangen. So haben sie als „Backup“ eine sinnvolle Aufgabe.
  3. Slipeinlagen tun auch unserem Lieblings-Schlüppi etwas Gutes. Manchmal ist der Zervixschleim so sauer, dass er die Unterwäsche bleicht. In dem Sinne habe ich dann überhaupt den Namen „Wäscheschutz“ verstanden: Einlagen schützen die Wäsche vor unserem sauren Schleim und verhindern damit helle Flecken im Stoff. Der Schleim ist übrigens nicht immer gleich sauer. In der Zeit vor dem Eisprung ist er eher weniger sauer, in der Zeit nach dem Eisprung saurer. Tipp: Verwendet in diesem Fall naturfarbene Stoffslipeinlagen. Da sie nicht gefärbt sind, können sie nicht ausbleichen. 🙂
  4. Auch während medizinischer Behandlungen ist besonders eine Slipeinlage aus Baumwolle ein gutes Hilfsmittel. Wer beispielsweise wegen einer Pilzinfektion nachts Zäpfchen für die Vagina benutzt, ist oft über die zusätzliche und leicht zu wechselnde Lage froh, wenn es wieder in die Senkrechte geht. Die Reste des Medikaments werden dann einfach von der Slipeinlage aufgenommen.

Fazit

Wie ihr seht, habe ich mein pauschales Bild von Slipeinlagen auffächern und erweitern können. Im Umkehrschluss bedeutet jeder Punkt meiner Liste natürlich auch: Manche Menschen brauchen nie Slipeinlagen oder setzen sie eben nur dann und wann ein.


Übrigens: Alle Kulmine Slipeinlagen sind plastikfrei und atmungsaktiv. Je nach Variante können auch leichte Blutungen (zum Beispiel am letzten Tag der Menstruation) und Schmierblutungen aufgenommen werden. Saugstärkere Slipeinlagen sind Libelle, Hela und Falti.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.