Artikel
0 Kommentare

Hannah • Kulmine ist für mich viel mehr als eine Arbeitsstelle

Hannah • Beim Grünschnack, der nachhaltige Wochenmarkt in Hamburg.

Ich bin Hannah, 23 Jahre alt und seit 2016 bei Kulmine. Ich habe schon die unterschiedlichsten Tätigkeiten übernommen, und alle haben mir wahnsinnig viel Spaß gemacht. Besonders gerne mag ich es, in Projekten zu arbeiten. Zum Beispiel habe ich eine Workshopreihe entwickelt, die bisher hauptsächlich an der Uni und der Hochschule Osnabrück stattgefunden hat und nun auch in Unverpackt-Läden angeboten wird.

Bei den Workshops nähen wir Slipeinlagen selbst und arbeiten nebenbei daran, einige Tabus rund um die Menstruation aufzulösen. Mein neuestes Projekt ist die Pinterest-Seite von Kulmine. Es macht mir unglaublich viel Spaß, sie nach und nach aufzubauen und dabei unsere Philosophie nach außen zu tragen.

Manchmal vertrete ich Petra Sood für ein paar Tage, dann koordiniere ich das Team vor Ort und behalte unser Lager und das E-Mail-Postfach im Blick. Ich mag es, viele Bälle gleichzeitig in der Luft zu halten und das große Ganze im Blick zu haben. Kulmine hatte mal den Leitspruch „Bei Kulmine halten wir Frauen die Fäden in der Hand“ – das passt hervorragend zu mir.

Und dann ist da natürlich die Arbeitsatmosphäre! Eine Tasse Tee, gemütliche Hausschuhe und ein offenes Ohr dürfen nie fehlen. Wenn ich mich mal nicht gut fühle oder in meinem Alltag einfach zu viel los ist, dann erzähle ich Petra davon und wir finden eine Lösung. Kulmine ist deshalb für mich viel mehr als eine Arbeitsstelle, sie steht auch für ein Lebensgefühl und ist eine wichtige Konstante in meinem Leben geworden. Ich habe in den bald vier Jahren unglaublich viel gelernt – über Menstruation und Schwangerschaft, über Öffentlichkeitsarbeit und Unternehmensführung, aber auch über Gemeinschaft und Vertrauen.

Danke, Kulmine.
Hannah

Plötzlich Werkstudentin

Hannahs vorhergehende Vorstellung vom 17.02.2017:

Ich bin Hannah, 20 Jahre alt und studiere an der Uni Osnabrück. Bei Kulmine bin ich ganz zufällig gelandet. Denn eigentlich war ich nur hingefahren, um mir die Produkte anzuschauen und welche zu kaufen.

Ich bin dann sozusagen direkt geblieben und mittlerweile schon seit einem halben Jahr dabei. In dieser Zeit habe ich viele verschiedene Aufgaben übernommen z.B. im Versand, beim Zuschneiden der Stoffe und in der Verwaltung und ich finde, ich hätte gar keinen besseren Job finden können. Kulmine ist ein so freundliches und vorbildliches Unternehmen und es ist toll, dass ich mit meiner Arbeit vielen Menschen und der Natur etwas Gutes tun kann.

Hannah schneidet eine Stoffslipeinlage zu, bei einem Kulmine Nähworkshop.
Bei einem Kulmine Nähworkshop für Stoffslipeinlagen und Stoffbinden

Ich genieße die Zusammenarbeit mit den anderen Kulminefrauen und auch der Kontakt mit unseren Kunden ist so herzlich, wie es in anderen Unternehmen sicher selten der Fall ist.

Außerdem habe ich durch Kulmine zu einem neuen, selbstverständlicheren Umgang mit meiner Menstruation gefunden.

Dafür bin ich sehr dankbar und umso mehr freue ich mich, etwas zum Erfolg von Kulmine beitragen zu können.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.