Stoffbinden auf winterlichen Ästen vor blauem Himmel
Artikel
2 Kommentare

Kulmine: Grundsätze der Nachhaltigkeit und Sozialen Verantwortung

Dieses Dokument bildet unsere Firmenphilosophie ab und macht deutlich, welche Maßnahmen wir in den Bereichen Umweltschutz und Soziales treffen. Kulmine befindet sich in einem stetigen Prozess des Wandels. In den letzten 28 Jahren ist viel geschehen, und doch gibt es noch immer viel zu tun. Hier sammeln wir Informationen dazu, wo Kulmine aktuell steht.

Zum Dokument als PDF:

Kulmine_Grundsaetze_der_Nachhaltigkeit_und_Sozialen_VerantwortungHerunterladen

Vorwort von Petra Sood

„Das Thema Nachhaltigkeit liegt mir sehr am Herzen, auch beruflich. Kulmine setzt in diesem Bereich Maßstäbe und zeigt,   Weiterlesen

Eine Teilnehmerin des Projekts von Kwizera in Uganda präsentiert eine Hela Stoffbinde
Artikel
0 Kommentare

Soziale Projekte, die unser Schnittmuster Hela nutzen

Seit dem Menstrual Health Day (MHDay) 2016 ist das Schnittmuster der Kulmine Stoffbinde • Hela für nichtkommerzielle Zwecke frei verfügbar. Den MHDay gibt es seit 2013, er macht auf Themen wie Period Poverty und Tabuisierung aufmerksam.

Nach der Veröffentlichung des Schnittmusters ist viel passiert und weltweit gibt es mittlerweile Projekte, die mit der Hela arbeiten. In dieser Übersicht stellen wir einige davon vor und geben einen Einblick in die Arbeit der verschiedenen Organisationen.

   Weiterlesen

Eine rote Kulmine Slipeinlage steckt in der hinteren Hosentasche
Artikel
0 Kommentare

Die „kleine Schwester“ der Stoffbinde: Wozu Slipeinlagen?

2005 entdeckte ich das NFP-Forum und damit eine riesige Welt von Frauenwissen. Auf diesem Weg kam ich auch zum ersten Mal in näheren Kontakt mit Frauen, die der Meinung waren, dass sie Slipeinlagen brauchten. Sicherlich haben auch Freundinnen von mir Slipeinlagen getragen, aber mit ihnen hatte ich nicht darüber gesprochen. Meine Meinung zu Slipeinlagen: Absolut unnötig! Oder?!

[Weiterlesen]
blutige Zyklusdarstellung
Artikel
0 Kommentare

Kulmine, der Höhepunkt – leidenschaftlich und weiblich

„Wie kam es eigentlich zu dem Namen Kulmine?“ werden wir oft gefragt

Wusstet ihr, dass am Anfang die Kulmines gar nicht Kulmines hießen? Sondern DIE VIVAS? DIE VIVAS hießen die ersten Stoffbinden, die Petra zusammen mit ihrer Freundin Rosi Weber 1993 auf den Markt brachte. Der Name DIE VIVAS wurde gemeinsam mit einer Werbeagentur erarbeitet und leitete sich von dem Wort Lebendigkeit ab. Was ein schöner Name mit einer schönen Bedeutung, oder? „Wieso heißen die Stoffbinden   Weiterlesen

Zeichnung einer Frau, die auf einer Wildkatze reitet und eine Fahne mit Blutstropfen schwenkt
Artikel
0 Kommentare

Mut zum Blut

Seit 1993 engagieren wir uns mit Kulmine dafür, das Tabu um die Menstruation und das Menstruationsblut sanft aufzulösen, mit unseren Angeboten dabei zu unterstützen, die Menstruation als etwas Natürliches anzunehmen: Für ein gutes Selbstwertgefühl, für eine positive Auseinandersetzung mit dem eigenen Körper und für mehr Akzeptanz des Themas in der Gesellschaft.

[Weiterlesen]
Szene aus dem Kulmine-Imagefilm
Artikel
5 Kommentare

Der Kulmine Film – Behind the Scenes

Endlich ist es so weit! Nach einem Dreivierteljahr Arbeit freuen wir uns riesig dir unseren eigenen Film – den Kulmine Film – zu präsentieren. Ein Film, der feinfühlig und intim Einblick in den Alltag zweier Frauen im Umgang mit den Stoffbinden und Slipeinlagen von Kulmine gibt und zugleich die Produkte kunstvoll und realitätsnah in eine Geschichte verpackt.

Alejandra Jenni, eine junge Theater- und Filmemacherin, hat für Kulmine diesen   Weiterlesen

Vivien bei der Arbeit
Artikel
0 Kommentare

Vivien • Nachhaltigkeit und Bewusstsein für „empfindlichere“ Themen

1. Dein Leben vor Kulmine: Was hast du bisher so gemacht?

Ich bin Vivien, 24 Jahre alt und alles fing 1999 an, als ich in den Kindergarten kam… Nein Quatsch, das ist vielleicht ein wenig weit ausgeholt. Tja, also ich studiere Kognitionswissenschaften (Cognitive Science) auf Englisch an der Uni und habe nebenbei eigentlich immer ziemlich viel gewuppt. Hobbies, Freunde und hier und da mal gejobbt von Tanzschule über Weihnachtsmarkt und Kirmes bis hin zu Tierheim. Und das Leben dabei natürlich so gut genossen wie es geht.

2. Dein Leben neben Kulmine: Wer ist Vivien außerhalb ihrer Arbeit?

Vor März 2020: Ich bin eigentlich   Weiterlesen

Hannah • Beim Grünschnack, der nachhaltige Wochenmarkt in Hamburg.
Artikel
0 Kommentare

Hannah • Kulmine ist für mich viel mehr als eine Arbeitsstelle

Ich bin Hannah, 23 Jahre alt und seit 2016 bei Kulmine. Ich habe schon die unterschiedlichsten Tätigkeiten übernommen, und alle haben mir wahnsinnig viel Spaß gemacht. Besonders gerne mag ich es, in Projekten zu arbeiten. Zum Beispiel habe ich eine Workshopreihe entwickelt, die bisher hauptsächlich an der Uni und der Hochschule Osnabrück stattgefunden hat und nun auch in Unverpackt-Läden angeboten wird.

[Weiterlesen]