Artikel
0 Kommentare

Tagebuch einer Kulmine-Anfängerin Teil 1

klm_s-151010_01_so.jpg

Liebe Leserinnen,

ich bin 21 Jahre alt und versuche gerade, mein Interesse an Umweltschutz und Nachhaltigkeit auf eines der intimsten Themen meines Lebens zu erweitern: meine Menstruation.
Nun bin ich es dank toller Freundinnen und einer sehr offenen Mutter gewohnt, über Dinge wie Gefühle, Meinungen, Liebe aber auch über die Menstruation ganz offen zu sprechen.
Durch eine dieser Freundinnen bin ich zu Kulmine gekommen. Aber es hat mich nun doch einige Zeit gekostet, aus der passiven Rolle der Zuhörerin zur aktiven Rolle der Anwenderin zu wechseln.
Jetzt besitze ich seit knapp einer Woche meine ersten Produkte und möchte gerne alle interessierten / skeptischen / neugierigen Frauen an meinen ersten Erfahrungen und ehrlichen Gedanken dazu teilhaben lassen.

— Laura

1. Versuch: naturweiße mini Slipeinlage mit Flügeln
Heute ging es für mich als Tagesausflug nach Köln, um das DFB-Pokalfinale der Frauen im Stadion anzusehen.
Angekündigt waren knapp 30°C. Allgemein verwende ich bei Tagesausflügen gerne eine Slipeinlage, da sie mir ein Gefühl von Hygiene und Sicherheit gibt.
Heute Morgen dachte ich, das wäre der perfekte Zeitpunkt, eine der kleineren Slipeinlagen auszuprobieren.

Was mir als allererstes aufgefallen ist (und das auch erst gegen Nachmittag), war, dass mir überhaupt nichts auffällt.
Bei herkömmlichen Wegwerf-Slipeinlagen hatte ich immer (vor allem in der Hitze) das Problem, dass sich die einzelnen Lagen voneinander trennten und anfingen, an der Haut zu kleben.
Mit der Kulmine-Slipeinlage klebte nichts, ich hatte nicht das Gefühl, unnötig mehr zu schwitzen (was womöglich an der fehlenden Membran liegt), von Ausfluss merkte ich nichts (kein nasses Gefühl dank guter Saugfähigkeit) und die Einlage blieb den Tag über an ihrem Platz.
Ich hatte ein gutes Gefühl dabei, meinem recht empfindlichen Körper nicht den ganzen Tag über die Luftzufuhr zu nehmen.
Zumindest dachte ich das in den wenigen Augenblicken, in denen ich an die Einlage dachte.
Wie gesagt, ich hatte sie den größten Teil des Tages schlichtweg vergessen. Was meiner Meinung nach ganz für sie spricht.

Fortsetzung folgt!


Wie war deine erste Erfahrung mit einer Stoffslipeinlage?

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.