Artikel
2 Kommentare

Fünf Dinge, die ich dank der Kulmines gelernt habe!

1. Die Menstruation ist nichts Schmutziges!

Wie viele andere Frauen auch, wuchs ich mit dem Gedanken auf, die Periode sei etwas Unreines. Meine Mutter hatte leider selbst eine schlechte Beziehung zu ihrer Menstruation. Als ich dann als Jugendliche las, dass viele Religionen und Kulturen dieser Welt, menstruierende Frauen als schmutzig betrachten und sogar aus der Gemeinschaft ausschließen, erzählte ich meiner Mutter wie schockierend und ungerecht ich diesen Zustand fand. Sie antwortete pikiert: „Na, fühlst Du Dich denn nicht schmutzig, wenn du Deine Tage hast?“ Darauf sagte ich nichts. Ich sprach dann nie wieder mit meiner Mutter über die Menstruation.

[Weiterlesen]

Artikel
0 Kommentare

3. Teil der PMS Reihe: Noch mehr Tipps für entspannte Tage

In Teil 1 dieser Reihe wurde erklärt, was PMS ist, in Teil 2 haben wir konkrete Ideen unserer Kundinnen gesammelt und hier kommen nun noch mehr Tipps, diesmal direkt aus der Feder von Petra, Mela und Nina. Oft ist der Übergang zwischen PMS hin zur Menstruation fließend und auch die Tipps können meist in beide Richtungen eingesetzt werden!

Neben dem Abklären medizinischer Ursachen ist das Verständnis des eigenen Zyklus wichtig. Ebenso bedeutsam erscheint uns die „Eroberung“ des Beckens – das Hinspüren, das Wahrnehmen, das sich damit Beschäftigen – mit der Vulvina*, der Gebärmutter und den anderen weiblichen Organen. Auch das Auflösen des Menstruationstabus (zumindest im persönlichen Rahmen) löst viel Spannung.

[Weiterlesen]

klm_mitmachen17_jakobsweg_ret.jpg
Artikel
1 Kommentar

Mitmachen und Zuhören

Im Rahmen der Mitmachaktion sind viele wunderbare Beiträge von Kundinnen bei uns eingegangen. Und sieben ausgewählte Texte gibt es nun hier im Blog zu lesen! Zwei der folgenden Beiträge wurden auch von Mela im neusten Podcast vorgelesen, der ganz unten verlinkt ist – da kann man gut mitbekommen, wie sprachlos uns diese Berichte machen![Weiterlesen]

kml_PMS_yeti_au_20170815-152707_1.jpg
Artikel
0 Kommentare

Teil 1: Das Prä-Menstruelle-Syndrom unter der Lupe

Vor kurzem haben wir nach euren Tipps zu PMS gefragt, aber was ist PMS eigentlich und welche körperlichen Hintergründe hat es?
In diesem Artikel dreht sich alles um die Hintergründe und körperlichen Vorgänge von PMS .

Häufig wahrgenommene Symptome sind z.B.:

  • Schmerzen in den Brüsten, im Kopf und im Bauch. 
  • Veränderungen von Haut, Haar und Wassereinlagerungen.
  • Einfluss auf den Darm – von Verstopfung bis Durchfall.
  • Einfluss auf die Libido, Stimmung und Psyche.

[Weiterlesen]

mm_PMS_monster_klei_20170805-141455_1.jpg
Artikel
4 Kommentare

Zyklisch grüßt das PMS

Bei vielen Frauen folgen Zyklen ab einem gewissen Zeitpunkt einem immer wiederkehrendem Muster: vor der Menstruation schleichen sich manchmal kaum kontrollierbare Emotionen an, wirbeln ihr Innerstes durcheinander und verschwinden, sobald die Menstruation anklopft. Hier geht es um das prämenstruelle Syndrom (PMS) und was es emotional und psychisch mit uns macht.

[Weiterlesen]