Artikel

Meine Kulmine Erlebnisse der letzten Zeit.


Unsere Nina:
Seit
Jahren nutze ich Kulmine und kann dabei zwar viel schwärmen, aber
außergewöhnliche Sachen passieren dabei relativ selten – bis die Helas
eingeführt wurden! Ich
habe vor kurzem angefangen in der Schule zu unterrichten und bin für
die Zeit vormittags wieder auf die Lunette umgestiegen. Obwohl ich
Kulmine großes Vertrauen entgegen bringe, war ich doch unsicher, dass
meine üblichen Kulmines so einen Vormittag durchhalten, wo teilweise gar
nicht absehbar ist, wann ich aufs Klo kann. Dazu muss man sagen, da ich eigentlich keine starke Blutung habe, habe ich bisher keine Maxi Produkte gekauft. Nachdem
ich die Midi Hela mit großer Begeisterung getestet habe, wusste ich:
Mit einer Maxi Hela würde ich das wohl mal probieren – Kulmine in der
Schule! Tatsächlich
habe ich dann mit der Maxi Hela das erste Mal nachvollziehen können,
was Frauen meinen, wenn sie sagen: ich fühle mich sicher. Die Hela saß
den Tag über perfekt und sie hat mir die ganze Zeit ein gutes und eben
sicheres Gefühl gegeben. Sie hat locker für den kompletten Schultag
gereicht und als ich es einmal aufs Klo geschafft hatte, konnte ich
natürlich ohne große Umstände eine frische Seite falten.
Und
wo ich schon dabei bin, muss ich auch noch über die Taschentücher
schwärmen. In den letzten Tagen vor den Osterferien bekam ich einen
Schnupfen. In der Schule wollte ich keine Stofftaschentücher nutzen –
und hatte prompt nach nur einen Tag eine gerötete Haut, die noch dazu
sehr trocken war.Jetzt
hat mich der Schnupfen durch einen großen Teil der Ferien begleitet und
seit ich die Stofftaschentücher nutze, geht es meiner Nase einfach gut!
Es ist keine Röte zu sehen und sie fühlt sich ganz normal an. Und noch
mehr freue ich mich, dass ich nicht irgendwann einen zu Neige gehenden
Vorrat an Taschentüchern auffüllen muss, sondern alles was ich brauche,
einfach hier Zuhause ist.

Artikel

Und jetzt will ich nie wieder zurück

Feedback und Beratung von Kundinnen zu Kundin:
A: …vor einigen Wochen habe ich Deine Produkte entdeckt. Und ich bin hin und weg.
Mein Kind wird überwiegend mit Stoffwindeln gewickelt. Und dann bekam
ich meine Periode wieder und hatte keine Lust, jetzt selbst wieder mit
Müll und Plastik anzufangen. Und mir fiel eine Deiner Anzeigen wieder
ein. Probebestellung getätigt. Und jetzt will ich nie wieder zurück. Ich
bemerke die Binden nicht, sie verrutschen nicht, sie fühlen sich toll
an (alles mit einer einzigen Ausnahme), und die Stofftaschentücher sind
auch ein Träumchen…
Ich habe das Binden-Set in midi sowie eine Hela und finde sie alle
großartig. Nur die klassische, einlagige Binde, mit der werde ich nicht
ganz warm. Ich bewege mich viel, und diese verrutscht dann oft, sitzt
nicht mehr richtig und stört auch. Die Faltbinden und die Hela halten
sogar intensive körperliche Arbeit und auch Schlafphasen aus, ohne zu
verrutschen. Die Binde mit den Druckknöpfen tut ihren Dienst gut, ist
aber neben Faltbinde und Hela meine dritte Wahl.
An den ersten beiden Tagen blutet allerdings eine Faltbinde midi schon
mal durch. Ich komme auf der Arbeit oft nicht zum wechseln. Allerdings
blute ich eher “in die Tiefe als in die Länge”, so dass ich mehr
Stofflagen brauche statt größere Flächen. Würdest Du mir da die Maxis
empfehlen? Oder eher noch eine klassische Binde in die Faltbinde
einlegen? (Und klappt das wohl auch mit der Hela?)
Ganz, ganz herzlichen Dank für diese tollen Produkte!
   
L: Mir ist durch deine Frage nur eine gute Verwendung für deine
klassische Binde eingefallen. Die kann perfekt in der Faltbinde eine
Lage mehr machen – bzw. ist sie überhaupt sehr gut zum Kombinieren mit
anderen Kulmines geeignet.
   
I: Ich kann dir aus eigener Erfahrung mit den Kulmines und einer etwas
stärkeren Blutung bzw wenig Gelegenheit zum Wechseln berichten.
Die Hela Maxi hält deutlich länger als die Hela V1 und auch zwischen die
beiden Lagen kannst du problemlos eine klassische Binde legen zur
Verstärkung.
Ich war heute Vormittag, am stärksten Blutungstag, vier Stunden mit Hela
Maxi ohne Zwischenlage am Stall ohne Lagen zu wechseln und das hat sie
super durchgehalten, da wäre sogar noch etwas mehr Kapazität gewesen.
Sie wird dabei auch keineswegs unbequem, ich trage sie sogar zum Reiten.
Auch zwischen die Midi Falti kannst du klassische Binden legen um mehr Lagen zu haben, das funktioniert wirklich gut.
Die Maxi Falti nutze ich gern für die Arbeit an meinem stärksten Tag mit
einer Faltslipeinlage dazwischen die nur als Puffer dient, das reicht
mir aus weil ich recht schmal falte und dadurch viele Lagen habe.
   
 A: die Idee mit den klassischen Binden als Einlage
finde ich gut. Danke für eure Tipps! Dann könnte die Hela Maxi genau die
richtige sein. Ich werde sie demnächst ausprobieren.

Artikel

Ihre Binden saugen deutlich besser

Hallo,
nachdem ich vor ein paar Wochen 3 Modelle von Ihnen getestet und  mit
einem anderen Hersteller verglichen habe, bin ich von Ihrer Ware überzeugt 🙂 Ihre Binden saugen deutlich besser und sind angenehm. Sie
sind mir lediglich etwas eingelaufen, aber ansonsten bin ich sehr zufrieden, daher wird nachbestellt! 

Artikel

Oder die Lagen   vertauschen

Ich habe die Hela jetzt auch im Test. Eigentlich wollte ich sie vor  allem als Backup für die Lunette verwenden, aber da meine Blutung im Moment nicht so recht weiß, was
sie  eigentlich werden will, kommt die  Hela grade solo zum Einsatz.
Sie  hält sehr gut im Slip, ist schön weich, saugt gut und man kann
prima  auch noch weitere Faltslipeinlagen reinlegen. Oder die Lagen  
vertauschen und hat dann wie bei den Faltis  eine frische Oberfläche. Ich bin begeistert 

Artikel

Niemals das Gefühl von Feuchtigkeit

Die
Kulmines sind klasse. Trotz sehr viel ‘Ausfluss’ um den Eisprung  herum
niemals auch nur annähernd das Gefühl von Feuchtigkeit oder Nässe.  
Alles wird aufgesaugt und durch den angenehmen Stoff  gibt’s auch kein
Schwitzen wie bei Wegwerfprodukten. Und das Ganze dann noch mit nur
einer Slipeinlage am Tag. Der Aufwand für’s Waschen ist in  Zeiten der
Waschmaschine vernachlässigbar. Kurzum: Ich bin begeistert!

Artikel

bei Monsterblutungen oder beim Sport

Du kannst
bei starker Blutung die Faltbinde mit der Flügelbinde auch kombinieren.
Ich persönlich bin auch ein riesiger Falti-Fan, da die bei  mir vieeel
länger hält als eine Flügelbinde. Am
liebsten kombiniere ich bei Monsterblutungen oder beim Sport wo alles
bombenfest sitzen muss  aber Falti und Libelle (das sind die Faltbaren
Flügelslipeinlagen), denn das macht nicht so ein dickes Windelpaket

Artikel

Was für eine Offenbarung

Ein Chat zwischen einer Frau die beginnt sich für Stoffbinden zu interessieren und mehreren unserer erfahrenen Kundinnen:

„ Ich spiele sehr mit dem Gedanken, mir Stoffbinden anzuschaffen, aber ich zweifel noch, inwiefern die auch wirklich nichts durchlassen?
Ich wollte mal Cups versuchen, aber da ich schon bei Tampons Probleme habe/hatte, belass ich es lieber bei Binden.
Mit den Wegwerfbinden Binden habe ich ab dem 3.Tag (ab hier ist die Mens nur noch sehr wenig) nur noch Probleme mit Rötungen, Juckreiz und zerfledderten Binden.
Halten die wirklich dicht?
Ich hätte mich für die Kulmines entschieden!“

„ Ja, die halten wirklich dicht. Zumindest so dicht wie normale Wegwerfbinden auch. Irgendwann ist ja jede Binde mal voll.
Wenn du wirklich eine mit sehr hohem Saugfaktor bzw. großem Dichthalten suchst, kann ich dir die Kulmine-Faltbinden empfehlen. Die saugen, meiner Meinung nach, am meisten.“  

„ Kommt auf die Dicke der Binde und auf die Stärke Deiner Blutung an!
Ich habe Faltbinden von Kulmine, die kann man durch das Falten sehr gut an die Blutungsstärke anpassen. Sie haben keine Plastikfolie, so dass man sie theoretisch “durchbluten” kann; das habe ich bisher aber nur sehr selten erlebt. Wenn man oft genug wechselt, klappt das meiner Erfahrung nach genau so gut wie mit WW-Binden.
Du wirst sehen, was für eine Offenbarung es ist, Stoffbinden statt WW-Binden zu verwenden, die Haut wird geschont und Rötungen sowie Juckreiz gehören der Vergangenheit an“  

„ Ich habe das Gefühl mit WW Binden gehasst, Tampons taten weh und der Cup war dann die erste Offenbarung für mich.
Seitdem ich aber Kulmines habe bin ich fast ausschließlich damit unterwegs und fühle mich wohl und sicher damit.
Ich bin wie meine Vorschreiberinnen auch von den Faltbinden total überzeugt, die machen bei mir problemlos einen Arbeitstag mit, nichts fühlt sich nass oder schwitzig an.
Für den Anfang kannst du ja eine WW Binde unter die Stoffbinde legen, dann hast du die Undurchlässigkeit der WW Binde als Sicherheitsfaktor für dich bis du heraus gefunden hast welche Stoffbinde wie lange durchhält.“  

„ Noch eine Stimme für die Faltis! Die sind einfach super und man kann immer ein frisches Stück nach oben falten. Bei mir hält die Maxi Plus auch mit starker Blutung einen Arbeitstag oder eine Nacht aus. Das war mit WW-Binden nie möglich.“  

„ Ich hab’ rote Faltbinden – zu denen meinte mein Freund mal, es sei fast schade, dass er nicht menstruiert, so toll seien die“