Artikel
1 Kommentar

6-Klässlerinnen antworten

Ich mache in Schulen sexualpädagogische Aufklärungsworkshops (mfm-projekt.de) und natürlich geht es da auch um Binden und Tampons. Mit dabei habe ich unter anderem eine  wiederverwendbare Slipeinlage aus Stoff von Kulmine! Die Reaktionen der 6-Klässlerinnen sind ganz unterschiedlich, z.B. wenn die Mädchen es sich überhaupt nicht vorstellen können, eine benutzte Stoffbinde(nach dem Waschen) nochmal zu  benutzen. Oder wenn Mädchen fragen, wie viel so eine Kulmine denn kostet. Zu beidem haben die Mitschülerinnen (!) super tolle Antworten gegeben:

Zu einer Mitschülerin, die sich nicht vorstellen konnte, so eine Stoffbinde nochmal zu benutzen: „Das ist ja wie bei den Stoffwindeln. Die wirft man ja auch nicht weg, sondern wäscht sie einfach nochmal. Und andere kaufen Pampers, die viel Müll machen und nicht so kuschlig sind wie Stoffwindeln.“

Auf meine Antwort, dass so eine wiederverwendbare Binden in der Anschaffung schon erstmal teurer ist als z.B. eine ganze Packung Binden: „Das ist doch immer so. Das was gut ist, kostet was. Das muss man ganz bewusst machen.“

Genau! Und am besten früh anfangen,  dann kann man tatsächlich langfristig auch Geld sparen.

Artikel
0 Kommentare

Jetzt beim Tragen total bestätigt

…ich schreibe aber wegen was ganz anderem: Und zwar eure Faltflügelbinden Was hattet ihr da mal eine geniale Idee! Als
ich vor … 10 Jahren meine ersten Stoffbinden/Slipeinlagen bei dir  
kaufte, war ich ja schon total von der Qualität angetan. Mein
Problem war nur, dass mir ziemlich schnell die ersten beiden im Klo
landeten und eine davon auch auf Nimmerwiedersehen im Ausfluss , weil  
ich es nicht bemerkte 🙁  Die andere hatte ich noch retten können. Aber
irgendwie war das nichts für meine Art Persönlichkeit mit den Faltbinden, ich vergaß das jedes Mal einfach (was für die Binden spricht
vom Tragekomfort) und die Binden dann ständig nass irgendwohin hin zu  
packen und alternativen Schutz dabei haben zu müssen, das passte einfach
nicht.

Daher
bin ich dann irgendwann auf die Flügelbinden gestoßen und da war ich
dann auch Zuhause, das passte, wackelte und hatte Luft 😉 Trotzdem fand ich die verlorene Variabilität der Faltbinden schade, die  Möglichkeit, eine “frische” Seite nach oben zu tun.
Diese Lücke scheint ihr mit der Faltbinde “Hela” total geschlossen zu haben und ich ärgere mich gerade schon, nur die Mini davon bestellt zu haben … Auf
jeden Fall ein ganz tolles Produkt, in total angenehmer Qualität,  ich
habe sie vorgestern in der Hand gehabt und dachte schon spontan: “Wow.” Das hat sich jetzt beim Tragen total bestätigt, einfach eine tolle Idee  und Umsetzung. Wenn ich Ersatz brauche für meine jetzige Kollektion hoffe ich, dass ihr  diese noch führt.
Das wollte ich gerade nur einmal da lassen. Mach weiter so, ich finde deine Arbeit ganz toll.

Artikel
0 Kommentare

Ein Bericht über das Telefon


Eine Mutter hatte, in Absprache mit ihrer
Tochter, Kulmines bestellt. Die Tochter ist mit 13 Jahren sehr
umweltbewusst und wollte auf keinen Fall so viel Müll produzieren, wie
es mit Wegwerfbinden oder Tampons passiert.Inzwischen
hat sie Kulmines getestet und ist so angetan davon, wie weder sie noch
ihre Mutter es zu hoffen gewagt hatten. Die Tochter: “Jetzt ist die Zeit
gar nicht mehr schlimm, es fühlt sich richtig gut an. Ich habe teilweise
ganz vergessen, dass ich Binden trug.”

Artikel
0 Kommentare

Mit Kulmines wandern

Voran
ging ein Chat in dem die Schreiberin andere Kulminekundinnen fragte,
welche Kulmines sich am besten für eine längere Wanderung eignen.

Vor
der Wanderung: Ihr Lieben, danke für Eure Erfahrungen, die mich
ermutigen. Werde es also wagen. Zum Glück habe ich drei Faltis –
darunter eine  nachtblaue Maxifalti, die für meine Wanderzwecke wohl
besonders günstig  zu sein scheint. Ein kleines Waschgel aus dem
Outdoorladen nehme ich  auch mit. Ich gehe nicht in den Alpen wandern
(sondern in  Mittelitalien), insofern ist das mit dem Wassersparen
wahrscheinlich  nicht so dringlich. Aber in den Alpenhütten muss man
doch auch immer  seinen Müll wieder mit ins Tal nehmen – da sind die
waschbaren Kulmines wieder einmal sehr vorteilhaft gegenüber
Plastikbinden, denke ich mir gerade.

Danach:
Ich war in den letzten beiden Wochen ja  wandern und hatte vorher hier
gefragt, ob es Erfahrungen zum Fernwandern mit Kulmines gibt. Ich wurde
ermutigt und habe es gewagt – und es hat  wunderbar funktioniert! Ich
habe nur meine drei Faltis verwendet. Das  Waschen von Hand hat gut
funktioniert. Ganz raus ging das Blut nicht, es  blieben Flecken. Aber
sie waren nach der Wäsche wieder saugkräftig. Und in der italienischen
Sonne und im Wind der Berge sind sie schnell getrocknet. Einmal hatten
wir einen Regentag, da habe ich die benutzte Binde zusammengefaltet in
eine Tüte gelegt und im Rucksack  transportiert. Das war zum Glück schon
gegen Ende der Mens, wo ich die  Kulmines nur als Backup trug.
Ansonsten hätte ich vielleicht einen Pausentag gemacht. Ich bin sehr
glücklich, dass die Kulmines sich auch fürs Wandern so gut eignen. Danke
Dir, Petra..

Artikel
0 Kommentare

Gespräch über Faltbinden

Gespräch unter Kundinnen “Jetzt hab ich doch mal Faltis probiert! Gestern
hat die Mens begonnen, und die letzten paar waren ziemlich stark (das scheint sich bei mir so phasenweise abzuwechseln – paar Monate schwach,
dann wieder stark, usw.). Mit den mehreren Helas und Flügelbinden,
alle "nur” in Midi, bin ich zuletzt doch etwas ins schwimmen gekommen,
auch  der Cup hielt nur max. 5h durch und war keine große Hilfe. Die
Faltis schwirrten also eigentlich schon länger als Idee im Kopf herum.
Also  bin ich gestern noch schnell in den Beauty & Nature
gesprungen und  hab zwei in Maxi besorgt.Und siehe da: kaum windelig wie befürchtet, und irgendwie ist diese Falterei ganz lustig. Jetzt
hab ich sogar ein schlechtes Gewissen, weil trotz all der bisherigen guten Erfahrungen ich jedoch den Faltis irgendwie kein angenehmes Tragegefühl zugetraut hatte"

“Ich
kann mir vorstellen, dass es daran liegt, dass die Faltis einfach nochmal komplett anders aussehen und man die Binde darin gar nicht so richtig erkennt?”

“Ich war bei den Faltbinden auch total skeptisch. Hatte die mir irgendwie unangenehm im Slip vorgestellt (vielleicht wegen der eckigen Form??), aber die tragen sich klasse!”

Artikel
0 Kommentare

Faltbinde Maxi+

Ich habe ja 2 Wochenbettfaltbinden. Jedoch kamen sie auch schon ganz anders zum Einsatz: Als
dicke Stilleinlagen über Nacht. Ich habe sie mir viereckig gefaltetund
in den Bondingschlauch vom Krankenhaus gesteckt. Zu Beginn sind meine
Brüste regelmäßig ausgelaufen. Deine Stillpads sind dann leider
durchgeweicht und undicht geworden.
U.a. bekam ich
eine Brustentzündung. Quark in ein Mulltuch, das auf die Brust, dann
die Wochenbettfalti und noch ein Handtuch drum rum.
Nächster Einsatz wird die Kopfunterlage für den Kinderwagen sein.