t-500000_2.jpg
Artikel
0 Kommentare

Sind Alternativen aus Stoff ökologisch sinnvoll?

Heute gibt es eine Kulmine-Blog-Premiere!  Denn dieser Beitrag ist der erste Gastbeitrag aus fremder Feder von einer anderen Bloggerin! Sarah bloggt auf Minimalwaste zu den Themen zero waste, Minimalismus und Fair Fashion.

Nachdem sie von verschiedenen Seiten zu hören bekam, dass sich die Investition in Taschentücher aus Stoff nicht lohnt, hat sie sich hingesetzt und ihre Rechenkünste eingesetzt und überprüft, ob sie tatsächlich mehr Wasser und Energie verbrauchen als die Varianten zum Wegwerfen.
Der Beitrag ist ursprünglich auf ihrem Blog erschienen und weil wir so begeistert von den Inhalten sind, haben wir bei Sarah angefragt, ob sie hier als Gastautorin einen kleinen Auftritt mit einem großen Text haben mag. Wir freuen uns über ihr Ja!

[Weiterlesen]

klm_bidetcup_blog_3.jpg
Artikel
0 Kommentare

Menstasse und Bidet – eine Lovestory

Mit der Entdeckung der Menstruationskappe war ich begeistert – die Vorteile sind einfach bestechend: nicht austrocknend, keine Angst vor TSS, umweltfreundlich, ohne nässendes Rückholbändchen und selbst auf kurze Sicht kostensparend.

Nur eine Sache fand ich anfangs nicht so optimal … die Sache mit dem Saubermachen der Tasse. Aber ich habe einige Tipps gefunden, so dass ich auch damit mittlerweile sehr zufrieden bin.

[Weiterlesen]

klm_rutanatu_20170919-114255_1.jpg
Artikel
1 Kommentar

Augsburg, 11. November ’17

rutaNatur
Prinzregentenstraße 7, Augsburg
11. November 2017 von 15°°–17°° Uhr

Am 11. November, um 15 Uhr können Sie mehr über Kulmine-Stoffbinden und Stoffslipeinlagen erfahren. Petra Sood, die Gründerin von Kulmine – einer Firma von Frauen für Frauen – stellt sie bei in Augsburg persönlich vor. Petra Sood leistete Pionierarbeit im Bereich der nachhaltigen Mensprodukte. Kulmine steht für qualitativ hochwertige, in Deutschland aus biologischen Stoffen gefertigte Slipeinlagen und Stoffbinden. Neben Aspekten des Umweltschutzes und der Nachhaltigkeit verfolgt Petra Sood mit Kulmine noch andere Ziele: Die Stärkung und Bewusstmachung der Weiblichkeit jeder einzelnen Frau ist ihr ein großes Anliegen.

[Weiterlesen]

melamint_Verhuetungskram_1.jpg
Artikel
0 Kommentare

Verhütung ohne Müll?

​Die ideale Verhütung wurde noch nicht erfunden, also wird auch in Zukunft jede:r für sich gucken müssen, welche Vor- und Nachteile relevant für das eigene Leben sind. 

Und die Frage nach dem Müll wohl eher selten eine Überlegung sein. Dabei kommen Verhütungsmethoden in allen möglichen Formen und die meisten bringen ihren ganz eigenen Müll mit sich – die einen mehr, die anderen weniger.
Also wieso nicht einfach mal gucken, wie viel Müll und Umweltbelastung durch Verhütung entsteht?

[Weiterlesen]