Artikel
2 Kommentare

Warum wird es Rezepte im Kulmine-Blog geben?

Wenn sich Kulminefrauen treffen, dann wird meist auch gemeinsam gekocht, denn wir alle lieben kochen und essen!

Außerdem teilen und testen wir gerne neue Rezepte miteinander.

Es geht sogar das Gerücht rum, dass Petras Seminare von manchen Teilnehmerinnen nur wegen des Essens besucht werden. (Was nicht schwer zu glauben ist, wenn man einmal die reichhaltigen und vielfältigen Buffets gesehen hat, die sich bei den meisten Seminaren finden.)

Wenn wir gemeinsam kochen, kommen ganz unterschiedliche Wünsche an das Essen zusammen. Die eine mag es vegan oder vegetarisch, andere bevorzugen es weizenfrei und histaminarm. Wenn wir zusammen sind, wird all das berücksichtigt und trotzdem lecker und abwechslungsreich gekocht und gebacken.
Oft kochen Nina und ich und Mela sitzt dabei mit einem Hocker und Laptop an der Heizung, um all die sprudelnden Ideen zu notieren, die entstehen, wenn wir drei zusammen sind. Meine Begabung liegt außerdem darin, Gerichte frisch, gesund und vor allem ganz schnell zuzubereiten. Wir lesen so oft von Menschen, die meinen, keine Zeit zum Kochen zu haben. Auch deswegen wollen wir im Laufe der Zeit unsere Erfahrungen teilen schnell und lecker zu kochen.

Die Grundlagen unseres Kochens

Wenn wir von Milch reden, dann haben wir in dem Rezept immer mit Pflanzenmilch gekocht, tierische kann aber natürlich auch genutzt werden!
Bei Pflanzenmilchen lohnt es sich, verschiedene Marken zu testen und auch verschiedene Varianten zu probieren. (Für salzige Gerichte ist z.B. Reismilch oft passend, für süße passt manchmal Dinkelmilch besser. Hafermilch hingegen passt eigentlich immer.)
Sahne bezeichnet in den Rezepten immer Hafersahne, außer wir erwähnen ausdrücklich etwas anderes. Die Hafersahne kann mit anderen Pflanzensahnen oder tierischer ausgewechselt werden.
Süßungsmittel sind immer frei wählbar, wenn für die Konsistenz ein spezielles Süßungsmittel nötig ist, wird es ausdrücklich erwähnt.

Was wir kochen, hat immer Bioqualität und auch das trägt einen wichtigen Beitrag dazu bei, dass unsere einfachen Rezepte wunderbar schmecken.

 

2 Kommentare

  1. Wird es auch das Risottorezept vom Podcasten geben (und wird es neue Podcasts geben? Sie haben mir so sehr gefallen)? Das hat so lecker geklungen. 🙂

    Antworten

  2. Petra Sood

    Liebe Barbara, doch das Risottorezept können wir aufschreiben. Ganz sicher wird es neue Podcasts geben, nur dauert es meist lange bis wir einfach auf dem Sofa oder gemeinsam in der Küche zaubern.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.